spammen ist kriminell

Sicher hat sich jeder schon mal gefragt, warum es immer noch Spam gibt. Es ist ja nicht nur die klassische Spam-Mail, die uns nervt.

Auch der Spam der in unseren Briefkästen stattfindet ist enorm. Gerade die armen Bürger unter uns, deren Briefkästen sich außerhalb des Wohnhauses befinden, werden ein Lied davon singen können. Ich gehöre übrigens zu diesen armen Bürgern und habe somit pro Woche ca. 2 Kilogramm Papier zu entsorgen. Wenn man das einmal auf einen Strassenzug hochrechnet, kann man erahnen, wieviel Druckerzeugnisse eigentlich nur für die Entsorgung produziert werden.

Hier soll es aber vorrangig um die verhassten Spam-Mails gehen. Cialis und Viagra und so tolle Dinge wie Heizstrahler und Bürostühle werden per Email Millionenfach beworben. Und wir alle fragen uns: Wer bestellt da bloß? Denn nur Reaktionen auf Spam-Mails, wie zum Beispiel die Bestellung eines solchen Heizstrahlers etc., erklären die seit Anfang des Internetzeitalters existierende Spamflut. Wer würde sich denn die Mühe machen, solche zu verschicken, wenn daraufhin gar nichts passiert?

Wissenschaftler haben sich wohl dieselbe Frage gestellt, haben geforscht und ihre Ergebnisse sichtbar gemacht. Da das Spammen verboten ist, mussten sie sich eines kleinen juristischen Tricks behelfen. Sie haben einfach ein bestehendes Spambot-Netz infiltriert, die Mails modifiziert und haben somit sehen können, was nun genau damit geschieht.

Unter http://www.heise.de/newsticker/Spammen-im-Dienste-der-Wissenschaft–/meldung/118607 steht der komplette Artikel. Man rechnet mit 9500$ Umsatz pro Tag!

Aber wer jetzt Blut geleckt haben sollte… Spammen ist nich nur strafbar, es gibt auch Menschen die bereits im Gefängnis sitzen, weil sie gespammt haben.