Ich bin wohl nicht allein mit dem zyklischen Erwachen von massiver Eitelkeit und der Sorge um das äußere Erscheinungsbild.

Wie bereits an anderer Stelle geschrieben, werden im letzten Monat eines Jahres alle Hemmungen gegenüber der Genusssucht fallen gelassen und Zügellosigkeit macht sich im Verzehr der tollsten Gerichte breit. Man achtet nicht auf den Fettanteil und isst weit über das Sättigungsgefühl hinaus. Fast nach jedem Mahl liegt man für Stunden lethargisch auf der Couch und versucht sich irgendwie das Völlegefühl aus dem Verdauungstrakt zu massieren.

Dennoch schaut man stolz und voller Zufriedenheit auf die leeren Teller und Weinflaschen. Wie viele Gänse, Enten, niedliche Kaninchen und anderes Getier muss für dieses Gefühl sterben? Es ist mir egal. Der Duft aus dem Herd verdrängt alle aufkommenden Gedanken in diese Richtung.

Irgendwann ist diese Zeit vorbei. Ok, zu Sylvester wird auch nochmal richtig rein gehauen. Karpfen Blau zu Mittag, und viele Würstchen mit Kartoffelsalat, in dem der Speck nicht fehlen darf. Aber wenn diese Zeit vorbei ist, schaut man an sich herunter oder auf die Waage und erhält auf diese Weise die Rechnung und ich denke dann immer an den Amapur Gutschein den ich mal geschenkt bekommen hatte.

Ok, der Speck muss wieder runter. Denn der Sommer naht und die Anzugsordnung ändert sich. Damit werden alle Schwächen der Winterzeit sofort ersichtlich. Man muss abnehmen, und zwar möglichst schnell. Wie geht das? Massenweise Strategien und Methoden geistern im Internet. Ich suchte nach Mitteln zur Gewichtsreduktion und fand Fett-Burner, Trim-Gel und alle mögliche Diätkost.

Ich wollte nicht extra Zeugs einkaufen gehen müssen, geschweige denn kochen. Aber ich wollte auch ganz sicher nicht hungern und leiden. Ich bin kein Freund von Diäten oder gar Powerdiäten.

Immer passend: Ein Diät Gutschein

 

Mitten in meinen Recherchen hatte mich brennend interessiert, welche Menschen und wie viele überhaupt denn noch so mein Problem hätten und wie sie es lösten. Nachdem ich einige Foren durchsucht hatte, ist mir die Lust an den vielen Philosophien und Ratschlägen vergangen. Zwei interessante Dinge habe ich jedoch gefunden. Zum ersten ist mir immer wieder amapur über den Weg gelaufen. Die amapur Diät besteht aus einem kompletten Set für 10 Tage. Aus diesem kann, oder besser muss, man jede Stunde essen, ohne Kalorien zählen zu müssen. Auf den ersten Blick scheint das relativ kostenintensiv zu sein, aber wenn man das auf den Tag runter rechnet ist alles wieder gut. Also gut, ich versuche es. Da ich einer der schlauesten (und dicksten) bin, suchte ich einen amapur oder Diät Gutschein und habe sogar einen gefunden, siehe hier: Diät Gutschein für amapur-Produkte

Zum zweiten wollte ich von google wissen, wann wie oft das Wort „abnehmen“ gesucht wird. Ich war platt als ich die Grafik gesehen habe. Schaut selber zu welcher Zeit im Jahr die Deutschen ihr Gewicht verlieren wollen.

Wie die deutschen zeitgleich Kilos abnehmen wollen.
Wie die deutschen zeitgleich Kilos abnehmen wollen.

Wie die deutschen zeitgleich Kilos abnehmen wollen.

Was mich wirklich erstaunt war, dass jedes Jahr (in dieser Grafik ab 2004) genau Ende Dezember die Suchkurve dramatisch steil durch die Decke geht. Sozusagen von Null auf Hundert. Wahnsinn – Es sieht aus wie ein EKG. Auch die Ausschwingkurve folgt jedes Jahr der gleichen Form.

So, zum Abschluss noch ein Wort zur Bestellung der amapur Kur. Der Gutschein von geldkoffer.de hat funktioniert, die letzten Tage meiner 10-Tage-Kur sind angebrochen und es hat funktioniert. Alle Kilos sind wieder runter und am Ende werden es vielleicht sogar noch 1 oder 2 Kilo mehr sein, die gepurzelt sind…

In diesem Sinne.