Die spinnen, die Briten? Mitnichten! Unsere Nachbarn von der Insel überraschen immer wieder mit frischen und innovativen Ideen. So setzt sich derzeit der britische Premierminister Gordon Brown dafür ein, dass arme Familien in Großbritannien in Zukunft mit kostenlosen Laptops und Internet-Zugang auf Staatskosten versorgt werden.

Bis Ende 2012 plant der Regierungschef rund 270.000 britische Haushalte, welche als bedürftig gelten, mit gratis Notebooks auszustatten. Ganze 330 Millionen Euro sind notwendig, um diese Pläne in die Tat umzusetzen, wie die britische Zeitung Guardian am 11. Januar 2010 berichtete. Dabei hat dieses Vorhaben einen überaus wichtigen Grund. Auf diese Weise sollen die Eltern in der Lage sein, sich über Schulnoten, Leistungen und Fortschritte ihrer Sprösslinge online informiert zu werden.

Während die Eltern oft bis spät in die Nacht arbeiten müssen, um die Familie übers Wasser zu halten, bleiben die Kinder ohne Aufsicht. Mit einem kostenlosen Laptop und Internet ausgestattet, können sich die Eltern nun überall und zu jeder Zeit mit den Lehrern in Verbindung setzen und bleiben so über den aktuellen Stand der Dinge immer auf dem Laufenden. Ein anderer großer Vorteil dieses Programms ist, dass die Kinder selbst das kostenlose Notebook mit gratis Internet als Lernhilfe nutzen können oder als Informationsquelle für ihre Schulaufsätze und Referate. So soll dieses Vorhaben einiges zum höheren Bildungsstand in UK beitragen, wovon der Staat wiederrum wirtschaftlich und kulturell profitieren wird.

Ob wir Deutsche von unserer Regierung solche klugen Maßnahmen erwarten können, ist überaus fraglich. Die Staatsmänner und Staatsfrauen hierzulande verschwenden lieber ihre Arbeitszeit mit Überlegungen, wie man die Armen noch ärmer machen kann. Wer in Deutschland von einem kostenlosen Laptop oder MacBook träumt, nutzt andere Wege, um seinen Traum zu verwirklichen. Viele Mobilfunkanbieter bieten zum Beispiel die sogenannten HandyBundles an, wo man einen gratis Laptop zum abgeschlossenen Vertrag dazu bekommt.

Man wählt sich also einen günstigen Handytarif mit UMTS-Flatrate aus und schließt einen Vertrag für 12 oder 24 Monate ab. Als Dankeschön erhält man einen Roller, eine PSP-Konsole oder eben ein hochwertiges Notebook gratis. Desweiteren finden im Internet tolle Verlosungen statt, bei denen man mit etwas Glück einen iPad oder Laptop gewinnen kann. Einfach mitmachen und mit etwas Glück ordentlich absahnen. Wie man sieht gibt es auch in Deutschland genug Möglichkeiten, an ein gratis Notebook zu kommen.